Herzlich Willkommen bei Physiotherapie-Art Lübeck Innenstadt !

Unsere Praxis für Physiotherapie Lübeck Innenstadt bietet ein breites Spektrum an Therapie wie Kiefergelenkbehandlungen bei Cranio-Mändibulärer-Dysfunktion, Manuelle Therapie, Krankengymnastik, Lymphdrainage und Bobath.

 

Krankengymnastik (KG):

Krankengymnastik ist ein eher alter Begriff für Physiotherapie, der aus der Heilgymnastik heraus entstanden ist. Patienten mussten in Kliniken nach Operationen oder schweren Erkrankungen, die  oftmals mit Bettlägrigkeit verbunden waren, spezielle Gymnastikübungen machen.

 

Manuelle Therapie (MT) Lübeck:

Manuelle Therapie ist die handwerkliche Kunst des Physiotherapeuten, die das Untersuchen und Behandeln von Gelenken beinhaltet. Hierbei arbeitet der Therapeut immer manuell und mobilisiert z.B. blockierte Gelenke des Bewegungsapparates. Um über Manuelle Therapie behandeln zu können, ist eine langjährige und kompakte Fortbildung notwendig.

 

Manuelle Lymphdrainage (MLD) Lübeck:
Ist eine sanfte Therapie zur Entstauung, die das Lymphabflusssystem anregt und das Abschwellen von Lymphödemen fördert. Nach Operationen oder bei einigen Erkrankungen kann das Lymphsystem nicht mehr vollständig arbeiten und bedarf ein wenig Hilfe um seine Arbeit zu leisten.

 

Bobath für Erwachsene (KG ZNS) Lübeck:
Diese Therapie trägt den Namen ihrer Entwickler Berta und Karel Bobath, einem Berliner Ehepaar, das vorwiegend Kinder - später auch Erwachsene - mit Hirnschädigungen behandelte. Sie versuchten erfolgreich die plastische Anpassung des zentralen Nervensystems nach einer Schädigung zu lenken.

 

Cranio Mandibuläre Dysfunktion (CMD) Lübeck:
Beschreibt eine Fehlregulation des Kiefergelenks ausgelöst durch verschiedene Ursachen wie Fehlbiss, Kieferknacken oder Zähneknirschen. Bei der CMD-Therapie werden betroffenen Strukturen des Kiefergelenks behandelt. In Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt vermindert die CMD-Therapie in Lübeck Schmerzen, Symptome wie Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Atlasfehlstellungen, Kiefersperre und begleitet den Patienten mit abgestimmten Übungen zur Schmerzfreiheit.

 

Rückenschule:
Die richtige Körperhaltung beim Bücken und Heben und die allgemeine Körperwahrnehmung sind von bedeutender Entscheidung für einen gesunden Rücken. Auch Mobilitäts- und Kräftigungsübungen für Zuhause und zwischen monotonen Arbeiten sind ein wichtiger Bestandteil. Rückenschule wird ein- bis zweimal im Jahr von den gesetzlichen Krankenkassen zu 90% erstattet.

 

Taping:
Ein elastisches und thermoaktives Tape wird auf verschiedene Abschnitte des Körpers aufgeklebt. Taping hat sich in vielen Bereichen der Physiotherapie durchgesetzt, es verbessert bei entsprechender Anlage die Körperhaltung und lindert Schmerzen, indem es den Stoffwechsel unter der Haut anregt und den Lymphabfluss positiv beeinflusst. 

 

Gymnastikkurse:
Bei uns gibt es einen bunten Gymnastikmix aus Yoga, Pilates und klassischen Übungen für jeden Leistungtypen.

 

Heißluft:
Ein Wärmestrahler bringt ohne direkten Hautkontakt Wärme an die entsprechenden Körperregionen, um die Durchblutung anzuregen. 

 

Eispackungen:
Kühlkissen werden zum Schmerz- und Schwellungsabbau auf betroffene Körperstellen aufgelegt.

 

Hier ein paar geschichtliche Infos zum Thema Physiotherapie Lübeck:

 

Die geschichtlichen Spuren der Physiotherapie in Lübeck lassen sich tausende von Jahren zurückverfolgen. Unseren Vorfahren waren die positiven Wirkungen von Thermalquellen bekannt, ähnlich wie Massagen in China. Einer stetigen Weiterentwicklung durch Hippokrates unterworfen, bahnte sich die Physiotherapie auch in früheren Jahrhunderten als Medikamentenalternative ihren Weg bis zum heutigen Tage.

 

Selbstverständlich hat sich das Bild der Physiotherapie auch in Lübeck gewandelt. Eine 3-jährige Vollzeitausbildung legt das Fundament für ein weit reichendes Wissensspektrum , welches in 40 Fächern wie z.B. Anatomie, Physiotherapie, Biomechanik usw. gegliedert ist.

Da, wie schon erwähnt, die Ausbildung einer stetigen Weiterentwicklung sowie Verbesserung unterliegt, wird bis ins Jahr 2010 ein europäisch einheitlicher Studiengang mit dem akademischen Grad „Bachelor of Science“ die bisherige Ausbildung ersetzen.

 

Nach der Ausbildung gibt es zahlreiche Fortbildungen wie z.B. Manuelle Therapie, Manuelle Lymphdrainage, Bobath , Vojta und Osteopathie, ja nachdem, in welche Fachrichtung man sich spezialisieren will.

Physiotherapeuten sind in fast allen medizinischen Bereichen zu finden, über die Orthopädie, Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Hippotherapie bis hin zur Tierosteopathie sowie im gesamten Reha-, Fitness- und Wellnessbereich.

Mittlerweile ist es in vielen modernen Betrieben, denen die Gesundheit und Motivation ihrer Angestellten am Herzen liegt, gang und gäbe, regelmäßig Massagen und Rückenschule in Anspruch zu nehmen.

 

Ausbildung oder Studium, die Ziele dieses interessanten Berufszweiges bleiben natürlich dieselben. Nach einer ausführlichen Befundaufnahme folgt ein auf den Patienten zugeschnittenes Behandlungskonzept mit speziellen Maßnahmen, um Schmerzen zu reduzieren oder eine Rückführung in die Arbeitswelt zu ermöglichen. Unsere Physiotherapie in Lübeck aktiviert die körpereigenen Selbstheilungskräfte und wird auch als Prävention oder zur Wiederherstellung von Defiziten des Bewegungsapparates verschrieben.

 

Um die bestmöglichen Rahmenbedingungen einer Therapie zu stellen, sollte eine dichte Zusammenarbeit mit den diagnostizierenden Ärzten vorhanden sein. Oft geht die Physiotherapie auch Hand in Hand mit der Ergotherapie und Logopädie. Selbstverständlich können Leidgeplagte auch ohne ärztliche Verordnung einen Physiotherapeuten konsultieren. Langwierige Probleme erfordern oft langwierige Maßnahmen. Durch ein paar rechtzeitig geschaltete präventive Verbesserungen  z.B. der  Haltung oder das Aufheben von Muskelungleichgewichten, können  weit reichende Spätfolgen vermieden werden. Deshalb lieber einmal zu oft, als Jahre zu spät Hilfe aufsuchen.  

 

Weitere Infos zum Thema Massage und Physiotherapie Lübeck:

 

Als medizinische Therapie oder Entspannung von Geist und Körper hat die Massage heutzutage viele Gesichter! Ihren Ursprung nach entstand sie bereits vor vielen tausend Jahren in Ostafrika bzw. Asien, als ältestes Heilmittel der Welt. Der Chinese Húang Di` beschreibt sie historisch als eine rehabilitierende Behandlung des Bewegungsapparates! In den Genuss sind früher meist nur erfolgreiche Gladiatoren gekommen, die es als sehr angenehm empfanden, sich nach Trainingseinheiten pathologische Punkte der Muskulatur behandeln zu lassen.

 

 Kombiniert mit gelenkspezifischen Übungsbehandlungen wurde die Massage immer weiterentwickelt und es entstanden je nach Kultur und Herkunft  viele verschieden Arten und Formen wie z.B. die Klassische Massage, Teil- oder Ganzkörpermassagen, Bindegewebsmassage, Lymphdrainage, Hot Stone, Ayurveda-, Meridian-, Shiatsu-,Periost-, Kolon-, Fußreflexzonenmassage und viele mehr. Die Klassische Massage ist eine medizinische Therapie. Der behandelnde Arzt verordnet und ein staatlich geprüfter Physiotherapeut oder Masseur behandelt. Deswegen werden Klassische Massagen zu 100% von den Krankenkassen erstattet. Es wird direkt über manuelle Techniken, die zu behandelnde Muskulatur therapiert. Über sanfte, oberflächige Techniken werden ätherische Öle auf die Haut aufgetragen. Tiefe intensivere Techniken wie z.B. die Friktion lösen den so genannten Wohlschmerz aus. Ein leichter Schmerz , der ein positiv angenehmes Gefühl vermittelt. Die Techniken sind vielseitig und nicht leicht zu erlernen. Es wird mit Austreichungen, Knetungen, Verwringungen, tiefen kleinen Bewegungen, Klopfungen und Vibrationen gearbeitet, wobei jeder Therapeut sich über Jahre eine eigene Technik aneignet und somit eine eigene Handschrift besitzt.

Massagen haben eine allgemein entspannende Wirkung auf den Gesamtorganismus. Stresshormone wie Cortisol werden vermindert, was nachhaltig zu einer psychischen Entlastung führt. Blutdruck, Puls und Schmerz regulieren sich. Kopfschmerzen, Migräne sowie der Zellstoffwechsel im Gewebe werden ebenfalls positiv beeinflusst. Der Tonus von Haut, Bindegewebe und Muskulatur wird gesenkt und es lösen sich Verklebungen bzw. Myogelosen nachhaltig aus dem Gewebe. Spezielle Narbenbehandlungen beschleunigen die Wundheilung nach Operationen, deswegen sind Massagen in den heuten Rehabilitationen unverzichtbar. Über die Entdeckung der Reflexbögen entstand die Bindegewebsmassage. Hierbei werden über das Bindegewebe innere Organe und das vegetative Nervensystem reguliert

.Die Indikationen der Massage sind ebenfalls vielseitig. Muskuläre Verspannungen sind wohl die häufigsten Ursachen für den auftretenden Bewegungsschmerz. Sie entstehen bei monotoner Belastung ohne viel Bewegung. Die Muskulatur ist überfordert und es entstehen Schmerzsubstanzen, die lokal eine Gewebsschwellung verursachen. Diese wiederum verhindert ebenfalls ein physiologisches Arbeiten der Muskulatur und setzt somit ein Teufelskreis in Gange. Der Therapeut versucht die betroffenen Stellen zu palpieren und behandelt diese Myogelosen mit relativ starkem Druck, um das Blut aus dem Gewebe zu pressen. Da der menschliche Körper in der Homöostase lebt, entsteht danach eine Mehrdurchblutung in diesem Gebiet. Diesen Effekt macht sich der Therapeut zu Nutze, denn die Mehrdurchblutung transportiert die Schmerzsubstanzen vermehrt ab und verringert somit die Schwellung und das gesamte Problem.

Massagen ohne medizinischen Hintergrund sind eher nur zum Wohlfühlen. Bei ihnen verzichtet man auf die tieferen Techniken und geht auch nicht auf die Myogelosen ein. Wellnessmassagen sind weit verbreitet und haben in hektischen Zeiten ihre Berechtigung.

 

 

                                 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Physiotherapie-Art Lübeck